Ehren­amt in der Hannöver­schen AIDS-Hilfe e.V.

Lust und Zeit auf eine sinn­volle, ver­ant­wor­tungs­volle Frei­zeit­be­schäf­ti­gung?

Die Arbeit der Hannöver­schen AIDS-Hilfe wird maß­geb­lich getra­gen von ehren­amt­li­chen Mitarbeiter*innen. Unsere hoch­mo­ti­vier­ten Ehren­amt­li­chen enga­gie­ren sich zumeist in fes­ten Teams mit klar defi­nier­ten Arbeits­be­rei­chen:

  • in der ziel­grup­pen­spe­zi­fi­schen Prä­ven­tion, z.B. bei Män­nern, die Sex mit Män­nern haben, im Bereich der All­ge­mein­be­völ­ke­rung oder im Bereich Jugendliche/​Schule
  • in der Beglei­tung von Menschen mit HIV & AIDS

Alle Ehren­amt­li­chen-Teams tref­fen sich regel­mä­ßig zur Refle­xion und Pla­nung ihrer Ein­sätze, die Grup­pen wer­den dabei von unse­ren päd­ago­gi­schen Mitarbeiter*innen beglei­tet.

Wir bie­ten unse­ren Ehren­amt­li­chen:

  • eine sinn­volle, ver­ant­wor­tungs­volle ehren­amt­li­che Tätig­keit in moti­vier­ten Teams
  • regel­mä­ßige päd­ago­gi­sche Anlei­tung und Erfah­rungs­aus­tau­sch im Team
  • fun­dierte, tätig­keits­be­zo­gene Aus- und Fort­bil­dun­gen
  • auf Wunsch stel­len wir auch gerne ein Ehren­amts­zeug­nis aus

Wir erwar­ten von unse­ren Ehren­amt­li­chen:

  • Regel­mä­ßige, zuver­läs­sige Mit­ar­beit und Teil­nahme an den Team­be­spre­chun­gen
  • Bereit­schaft zur Mit­ar­beit auch in den Abend­stun­den und am Wochen­ende
  • Reflek­tier­ter, vor­ur­teils­freier Umgang mit schwu­len und bise­xu­el­len Män­nern, Drogengebraucher*innen und Migrant*innen
  • Angst­freier Umgang mit Menschen mit HIV & AIDS
  • Reflek­tion der eige­nen und frem­der Sexua­li­tät

Inter­esse am Ehren­amt?

Ehren­amts­ko­or­di­na­tion
Marja Rathert
Tele­fon: 0511 / 360 696 13
m.​rathert@​hannover.​aidshilfe.​de