Wir laden sehr herz­lich ein zu unse­rer zer­ti­fi­zier­ten Fort­bil­dung
für (
All­ge­mein-) Mediziner*innen und Medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stellte

Sexua­li­tät und sexu­ell über­trag­bare Infek­tio­nen
als Thema in der haus­ärzt­li­chen Pra­xis“

am Mitt­woch, 15. April 2020, 18 – 21 Uhr

im Ver­an­stal­tungs­zen­trum „Rota­tion“, ver.di-Höfe, Gose­riede 10, Hannover

Referent*innen: Dr. med. Ste­fa­nie Holm, Pra­xis Georg­straße, Hannover
Dr. med. Chris­tian Wichers, All­ge­mein­me­di­zin am Kröp­cke, Hannover

Diese Fort­bil­dung ist bei der Ärz­te­kam­mer Nie­der­sach­sen mit 3 Fort­bil­dungs­punk­ten ange­mel­det.

Eine HIV-Infek­tion ist – recht­zei­tig erkannt und behan­delt – heut­zu­tage dank moder­ner The­ra­pien eine gut behan­del­bare, chro­ni­sche Erkran­kung. Menschen mit HIV haben eine nor­male Lebens­er­war­tung, dür­fen alle Berufe aus­üben und kön­nen unter erfolg­rei­cher The­ra­pie auch nie­man­den mehr infi­zie­ren. Umso wich­ti­ger ist die recht­zei­tige Dia­gnose einer HIV-Infek­tion. Andere sexu­ell über­trag­bare Infek­tio­nen wie z.B. die Syphi­lis oder die Gonor­rhoe sind heute dage­gen auf­grund von Anti­bio­tika­re­sis­ten­zen deut­lich kom­pli­zier­ter behan­del­bar, und deren Inzi­denz nimmt wie­der zu.

Risi­ko­grup­pen zu erken­nen, mög­li­che Risi­ko­si­tua­tio­nen und den Ver­dacht einer sexu­ell über­trag­ba­ren Infek­tion anzu­spre­chen, um die not­wen­dige Dia­gnos­tik und Behand­lung ein­zu­lei­ten, ist eine haus­ärzt­li­che Auf­gabe. Sie setzt die Bereit­schaft vor­aus, Sexua­li­tät im Arzt-Pati­en­ten-Ver­hält­nis scham- und wert­frei zu the­ma­ti­sie­ren.

Fort­bil­dungs­in­halte:
  • Sexu­ell über­trag­bare Infek­tio­nen (STI) –
    Über­tra­gungs­wege, Dia­gnos­tik und Behand­lung
    • HIV
    • Syphi­lis
    • Gonor­rhoe
    • Chla­my­dien
    • Hepa­ti­tis A,B,C
  • Risi­ko­grup­pen von STI und sexu­elle Prak­ti­ken
  • Safer Sex 3.0: Kon­dome, PrEP, Schutz durch The­ra­pie, PEP
  • Let´s talk about sex – Sexua­li­tät als Thema in der ärzt­li­chen Ana­mnese:
    • Wie spre­che ich Sexua­li­tät und sexu­el­les Ver­hal­ten an?
    • Wie signa­li­siere ich Offen­heit für sexu­elle Ori­en­tie­run­gen und sexu­elle Prak­ti­ken?
    • Wem biete ich wann wel­chen Test an?
    • Abrech­nung von Labor­un­ter­su­chun­gen zu HIV & STI über die Kran­ken­kasse
    • StIKo-Emp­feh­lun­gen zur Imp­fung gegen Hepa­ti­tis A & B – Wann zahlt die Kasse?
  • Viel­falt in der Arzt­pra­xis
    • LGBTI*Q – Was ist das? Lebens­si­tua­tio­nen
    • Pra­xis Viel­falt
    • Ver­schrei­bung der PrEP

Wir bit­ten um ver­bind­li­che Anmel­dung bis Mon­tag, 30.03.2020

per Fax an 05 11/ 36 06 96 – 66 mit die­sem Fax­for­mu­lar: 2020 Sexua­li­tät & STI Faxant­wort oder per Mail an fortbildung@​hannover.​aidshilfe.​de

Infor­ma­tio­nen erteilt Jür­gen Maaß (HAH): 05 11/ 36 06 96 – 16

Mit freund­li­cher Unter­stützung der MSD SHARP & DOHME GmbH