HIV im Kol­le­gium

Menschen mit HIV sind mit den moder­nen HIV-Medi­ka­men­ten in den meis­ten Fäl­len völ­lig nor­mal arbeits­fä­hig. Dar­über hin­aus bestehen im all­täg­li­chen Umgang abso­lut keine Infek­ti­ons­ge­fah­ren für Mit­ar­bei­tende und Kolleg*innen. Den­noch kann der Umgang im Kol­le­gen­kreis auf­grund von Unsi­cher­hei­ten und irra­tio­na­len Infek­ti­ons­ängs­ten gestört sein.

Wir haben sehr gute Erfah­run­gen damit gemacht, das Thema im Kolleg*innenkreis von Menschen mit HIV in Form einer Fort­bil­dung offen anzu­spre­chen und über HIV und die tat­säch­li­chen Infek­ti­ons­wege auf­zu­klä­ren. Zumeist konn­ten damit die Unsi­cher­hei­ten genom­men und ein nor­ma­ler Umgang unter den Kolleg*innen erreicht wer­den.

Soll­ten Sie Inter­esse an einer sol­chen Fort­bil­dung haben, spre­chen Sie uns gerne an!