Schul­prä­ven­tion

Ein wich­ti­ger Schwer­punkt der Aids­hil­fe­ar­beit liegt in Schul­prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen. Diese wer­den in der Regel von zwei HIV-posi­ti­ven ehren-/haupt­amt­li­chen Mitarbeiter*innen durch­ge­führt, die für ca. 90 Minu­ten eine Klasse besu­chen. Unsere Mitarbeiter*innen spre­chen dabei mit den Jugend­li­chen offen und ehr­lich über ihre indi­vi­du­el­len Lebens- und Infek­ti­ons­ver­läufe und tre­ten durch ihre Erfah­rungs­be­richte auf ganz per­sön­li­cher Ebene mit den Schüler*innen in Kon­takt. Neben der Ver­mitt­lung eines moder­nen, rea­lis­ti­schen Bil­des der HIV-Infek­tion ste­hen dabei die Auf­klä­rung über Gesund­heits- und Über­tra­gungs­ri­si­ken, Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­ar­beit sowie die Beschrei­bung der Aids­hil­fe­ar­beit im Mit­tel­punkt.

Die Erfah­rung zeigt, dass die Offen­heit der Ehren­amt­li­chen die Kom­mu­ni­ka­tion und die Ent­ste­hung einer ver­trau­ens­vol­len Atmo­sphäre im Klas­sen­ver­bund för­dert. Je nach Umfang der Ver­an­stal­tung und Alter der Schüler*innen bie­tet die Han­nö­ver­sche AIDS-Hilfe e.V. auch the­men­be­zo­gene grup­pen­för­dernde Spiele an. Abschlie­ßend bekommt jede Schüler*in ein klei­nes “Paket” mit Han­dout, Soli­da­ri­täts­schleif­chen und Kon­dom.

Für unse­ren Ser­vice erlau­ben wir uns Ihnen fol­gen­den Preis zu berech­nen: 45,00 € je Schul­stunde plus even­tu­el­ler Anfahrts­kos­ten.

Sind Sie an einer Schul­prä­ven­ti­ons­ver­an­stal­tung inter­es­siert oder haben Fra­gen zur Durch­füh­rung oder Kos­ten? Dann kon­tak­tie­ren Sie uns gerne.