Selbsttest auf HIV

Ab Ende Oktober bieten wir in der Hannöverschen AIDS-Hilfe e.V.den Selbsttest auf HIV zum Vorzugspreis von 20€ an.

Dieser kann hier erworben und zuhause angewendet werden, man kann sich aber auch hier vor Ort in Begleitung einer Beraterin / eines Beraters selbst testen. Mit der Beraterin / dem Berater wird vor dem Test das individuelle Risiko  geklärt. Während des Tests achten wir auf die korrekte Durchführung, dürfen jedoch nicht selbst Hand anlegen. Und natürlich helfen wir mit Rat und Hilfe weiter, wie auch immer das Testergebnis ausfällt.

Was ist ein HIV-Selbsttest?

Ein HIV-Selbsttest ist ein HIV-Test, der sich einfach selbst durchführen lässt, zum Beispiel zu Hause. Dabei wird etwas Blut aus der Fingerkuppe abgenommen und in eine Testvorrichtung gegeben. Dazu muss man sich mit einer Stechhilfe in die Fingerkuppe stechen (lassen). Der HIV-Selbsttest zeigt das Ergebnis nach ungefähr einer Viertelstunde an. Wie andere übliche Testverfahren auch, weist der Selbsttest nicht HIV direkt nach, sondern Antikörper gegen das Virus. Achtung: Die Antikörper bilden sich erst nach einiger Zeit. Der Test kann daher erst nach 12 Wochen ausschließen, dass eine Infektion erfolgt ist. Das Ergebnis „HIV-negativ“ ist erst dann zuverlässig, wenn die mögliche Übertragung zwölf Wochen zurückliegt. Eine bestehende HIV-Infektion nachweisen kann der Test oft schon früher.

Wie sicher sind die Selbsttests?

Die von uns angebotenen Selbsttests verfügen laut Hersteller über eine Sensitivität von über 99%.

Testberatung:

Telefon: 0511 / 19411

Montag 10 – 12 Uhr

Dienstag 10 – 16 Uhr

Mittwoch 10 – 16 Uhr

Donnerstag 12 – 16 Uhr

Projektleitung

Jürgen Maaß
Telefon: 0511 / 360 696 16

Ärztliche Leitung

Hr. Dr. Norbert Schlote